1/1
 1. Tag / Samstag / Anreise nach Sevilla
Individuelle Anreise nach Sevilla und Transfer zum Hotel. Am Abend gemeinsames Begrüssungsessen.

2. Tag / Sonntag / Sierra Morena
Wir radeln durch eine grüne Region mit runden Bergkuppen, flachen Tälern und einem weiten Horizont. Die sanfte offene Landschaft mit zahlreichen Flüssen und Seen hat auch einige imposante Gutshöfe entstehen lassen, ein zusätzliches Landschaftselement welches der Umgebung einen ganz speziellen Charakter
verleiht. Am frühen Abend erreichen wir Palma del Rio und übernachten in einem ehemaligen Kloster, heute berühmt für seine kulinarische Küche. 45 km, 390 Hm

3. Tag / Montag / Palma del Rio – Cordoba
Die Landschaft des Guadalquivir prägt die Eindrücke des heutigen Tages. Wir folgen dem Verlauf des Flusses zu der alten arabischen Festung Almodovar. Eine der besterhaltenen Festungen Spaniens. Sie trohnt auf einem Felsen oberhalb des Tales und bewachte den Verbindungsweg der Kalifen zwischen Cordoba und Sevilla. 57 km, 380 Hm

4. Tag / Dienstag / Cordoba
Wir beginnen die Besichtigung mit dem bedeutensten Bauwerk La Mezquita
(900 Säulen) Kathedrale und Moschee in einem Gebäude. Besonders sehenswert ist weiter der Alcazar, die Residenz der kastillischen Könige und der Festungsturm am Ufer des Guadalquivir. Es bleibt genügend Zeit für eigene Erkundungen
und einen Bummel durch die kleinen Gassen der Altstadt mit Ihren blumen-geschmückten Innenhöfen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Begleitfahrzeug in das wunderschön gelegene Bergdorf Grazalema. Unser Hotel liegt inmitten des Naturschutzparks Sierra de Grazalema. Tiefe Schluchten und steil aufragende Felsen, Steineichen, Tannen und Kiefernwälder prägen das Landschaftsbild.

5. Tag / Mittwoch / Grazalema – Ronda –Grazalema
Vormittags radeln wir von Grazalema nach Ronda. Die herrlich auf einem Felsplateau gelegene Stadt begeisterte schon Hemingway und besitzt unter anderem die älteste Stierkampfarena Spaniens. Die tiefe Schlucht des Tajo trennt Altstadt und Neustadt; verbunden durch die Puenta Nuevo. Bei unserem Rundgang sehen wir den Palast des Marques de Salvatierra und die Kirche Santa Maria Major. Am Nachmittag fahren wir zurück zum Hotel.
45 km, 800 Hm oder wahlweise 71 km, 1290 Hm

6. Tag / Donnerstag / Grazalema – Tag zur freien Verfügung oder geführte Sondertour
Bei unserer anspruchsvollen Sondertour durchqueren wir die einsame Naturlandschaft der Sierra Grazalema. Wir radeln zuerst bergab in Richtung El Bosque danach fahren wir bergauf über den Pass von Ubrique zurück nach Grazalema. 64 km

7. Tag / Freitag / Grazalema – Zahara de la Sierra – El Bosque – Algar
Wir beginnen unsere Tour mit einer 8 km langen Abfahrt hinab zum Stausee und radeln danach am Ufer des Sees entlang zu dem malerisch auf einem Felsen gelegene Städtchen Zahara de la Sierra. Nach einer Mittagspause besuchen wir EL Bosque. Wir durchqueren einen wunderschönen und unberührten Korkeichenwald und erreichen am Abend unser Hotel in Algar. 59 km, 890 Hm

8. Tag / Samstag / Algar – Alcal delos Gazules – Vejer de la Frontera
Die heutige Tour führt uns Richtung Süden auf der „Route der Stiere“ zuerst nach Alcala de los Gazules. Die schattigen Eichenwälder des Naturschutzparks Los Alcornocales gehen über in weite, offene Weidelandschaften mit sanften Hügeln. Überwiegend bergab radeln wir in Richtung Atlantik nach Vejer de la Frontera. Vejer gilt als das schönste der weißen Dörfer und bewahrt in hervorragender Weise seine arabisch geprägte Volksarchitektur. 
56 km, 780 Hm oder wahlweise 79 km, 1080 Hm

9. Tag / Sonntag / Tag zur freien Verfügung oder geführte Sondertour

10. Tag / Montag / Vejer - Barbate – Vejer 
Entlang der Atlantikküste mit ihren kilometerlangen weißen Stränden radeln wir zum Pinar de Barbate. Wie eine grüne Masse schiebt sich der Pinienwald auf dem beeindruckenden Sandsteinfelsen bei Barbate an den Atlantik heran. Vom Naturbalkon der Steilküste haben wir eine herrliche Aussicht auf die Meerenge
von Gibraltar und die afrikanische Küste. Nach der Mittagspause (Bademöglichkeit) geht es weiter vom geschichtsträchtigen Cabo de Trafalgar nach Vejer de la Frontera. 44 km, 420hm

11. Tag / Dienstag / Vejer – Medina Sidonia – Sevilla
Vormittags fahren wir nach Medina Sidonia, besichtigen die alte maurische Burganlage und radeln danach weiter nach Arcos de la Frontera. Am frühen Abend erreichen wir mit dem Begleitbus Sevilla. 39 km, 440 Hm

12. Tag / Mittwoch / Sevilla
Sevilla ist die kulturelle Hauptstadt Andalusiens. Der königliche Alcazar und die Kathedrale mit der Giralda verzaubern die Besucher und zeugen von der bewegten Vergangenheit Sevillas. Ein Bummel durch die verwinkelten und blumengeschmückten Gassen der Altstadt mit Ihren unzähligen Tapas-Bars zeigt uns die romantische Seite der schönsten Stadt Spaniens.

13. Tag / Donnerstag / Sevilla
Abreise oder Verlängerung in Sevilla

(Änderungen vorbehalten)

                                                        

  Spanien 

 Radreise Andalusien

  Anforderungslevel

 

  Termine:

  05.11.20 - 17.11.20

  13 Tage p.P. ab            

 1660 EUR

Ein E-Bike
kann gegen Zuschlag von 180,- € gemietet werden

Velotrek

Peter Schibberges
Oberriethstraße 21a
65187 Wiesbaden

E-mail: Schibberges@aol.com

  • White Google+ Icon
  • Twitter Clean
  • facebook

© 2017 Velotrek

Erstellt mit Wix.com